Diburnium

Atemreduktion

atemreduktion

Atemkontrolle (auch Asphyxiophilie, engl. breath control play oder erotic asphyxiation) ist eine Sexualpraktik aus dem Bereich des BDSM. Hierbei wird die Atmung des passiven Partners (Bottom) entweder erschwert oder für kurze Zeiträume gänzlich unterbunden. Diese Praktik zählt zu den gefährlichsten und extremsten  ‎Praktiken · ‎Gefahren · ‎Literatur. Atemreduktion (auch: Atemkontrolle, englisch: Breath Control) ist ein Oberbegriff verschiedener BDSM-Praktiken, bei denen der Top die Atmung des Bottoms einschränkt bzw. kontrolliert. Im weiteren Sinn werden auch Praktiken unter diesen Oberbegriff geführt, bei denen die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, nicht unbedingt. Atemkontrolle durch Gasmaske und feuchtes Fensterleder Atemkontrolle (engl. breath control play oder Erotic Asphyxiation) ist eine Sexualpraktik aus dem Bereich des BDSM. Hierbei wird die Atmung des passiven Partners (Bottom) entweder erschwert.

Atemreduktion - sie

Physiologisch betrachtet gibt es zwei unterschiedliche Ansätze der Atemreduktion. Mir drohten fünf bis zehn Jahre Haft. Wie konnte das passieren? Beim Abdrücken der Atemreduktion registrieren die Sensoren den erhöhten Blutdruck und übertragen ihn auf den gesamten Körper. Wann wird aus einem gemeinen Dieb ein Eigentumsuebertragender und aus einem Moerder ein Lebensentsorger? Der Wunsch, den Orgasmus atemreduktion lehrerin fickt schüler frauen squirten Sauerstoffmangel zu verstärken, hat in der Vergangenheit immer wieder zu Todesfällen geführt. atemreduktion Atemkontrolle durch Gasmaske und feuchtes Fensterleder Atemkontrolle (engl. breath control play oder Erotic Asphyxiation) ist eine Sexualpraktik aus dem Bereich des BDSM. Hierbei wird die Atmung des passiven Partners (Bottom) entweder erschwert. Gestern Abend rief mich noch einer meiner Freunde an, nachdem ich total uebermuedet von der Arbeit nach Hause kam. Ich rettete ihn gerade noch vor dem Anrufbeantworter und vor meinem bescheidenen Ansagetext. Er fragte, ob ich nicht noch Lust haette etwas zu unternehmen und ich lehnte dankend ab. Dafuer. Manche Leute steigern ihre erotische Lust dadurch, dass sie sich den Atem nehmen lassen. Diese Art der Befriedigung ist nicht ungefährlich. Ein Partner nimmt während des Sex dem anderen die Luft - durch Strangulieren (z. B. mit einer Halskette) oder durch Überziehen des Kopfes mit einer Plastiktüte.

Videos

demo AbissII_MaraM_2005

Kommentera

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *